für Katzen... wozu?


 

Katzen Kunststücke beizubringen ist nicht nur erstaunlich einfach. Auch ist es weit mehr als simples Einstudieren von "Zirkusnummern"!

 

Es ist ein angenehmer Weg mit den Tieren gezielt zu kommunizieren, sie interessant und abwechslungsreich, körperlich wie auch geistig zu beschäftigen und zu fordern. Ängste können nachhaltig abgebaut werden.

 

Besonders die Beziehung zwischen Mensch und Katze wird vertieft, denn auch die Katze lernt wie sie auf angenehme Weise mit dem Menschen kommunizieren kann.

high5

Ausserdem macht Tricktraining dem Halter, wie der Katze, eine Menge Spass!

katzeueber_katze

So können selbst sogenannten "Problemkatzen" auf spielerische, sanfte Weise Verhalten aufgezeigt werden die von uns erwünscht sind.

Katzepaaren die miteinander im Umgang Schwierigkeiten haben, kann man durch Einstudieren von gemeinsamen Tricks helfen, sich gegenseitig gelassener zu begegnen.

 


 

Bild: Faramir und Brumli zeigen den Sprung "Katze über Katze".

 


Die Katze verknüpft, neue Handlungsweisen mit vielen positiven Erfahrungen. So werden genau diese Verhalten immer öfter zeigen. Unerwünschte Verhaltensweisen reduzieren sich oder sie verschwinden ganz. Die Katze kann ihre eigene Persönlichkeit besser entfalten.

Durch Tricktraining kann man Katzen helfen, sich allgemein in schwierigen Situationen besser zurechtzufinden; beispielsweise indem man in Ruhe zu Hause Tierarztuntersuchungen imitiert, dies mit positiven Erfahrungen verknüpft und die Katze spielerisch an eher unangenehme Situationen heranführt, bis sie sich viel gefasster untersuchen lässt.

Nach dem Umzug ins neue Heim fanden Faramir und Plato unsere Küchenbar ausgesprochen attraktiv. Die Barplatte hat nach wenigen Wochen Training ihre Attraktivität verloren. Durch gezielte Ansprache, Lob und Leckerligaben auf dem erwünschten Ort, haben nun beide Ihre Warteplätze auf den Barhockern gefunden.

atraining

abrot

 

Faramir zeigt sein gelerntes Verhalten auch, wenn meine fröhlichen und ziemlich lauten Nichten und Neffe zu Besuch sind.

 

Ein Stückchen Fleischkäse ist für den brav wartenden Kater reserviert! Die Belohnung bekommt er jeweils am Ende des Frühstücks das er erstaunlich geduldig, sitzend auf seinem Stuhl abwartet.

 

(Hier war es schwieriger den Kindern zu erklären, dass die Tiere erst nach dem Essen einen Happen abbekommen, als mit Faramir das "brav auf dem Stuhl Sitzenbleiben" zu trainieren. :-))


Lust auf mehr Infos?

Die Tiertrainerin und Autorin Birgit Laser gründete im Jahre 2002 eine Katzenclickergruppe. Für interessierte Katzenhalter findet dort reger Austausch rund ums Katzenbespassen statt. Seit 2005 bin ich Mitglied.

Birgit Laser setzt sich seit Jahren für einen respektvollen und gewaltfreien Umgang mit Tieren ein und vermittelt hierzu, leicht verständlich und umfangreich notwendiges Wissen!

Clickertraining mehr als Spass für Katzen

 
2004, Lübeck / Birgit Laser Verlag / 4. überarbeitete Auflage 2012
ISBN 978-3-9809810-3-3
(Das wunderbare Buch ist nur über Birgit Lasers Homepage bestellbar)

 

 Weitere Informationen und Filmmaterial ist in der Rubrik "Videos" zu finden.